die Etymologie von Seminar

Kluge: Etymologisches Wörterbuch

Das Wort Seminar erinnert uns daran, dass Bildung etwas mit Wachstum zu tun hat.

Wir kultivieren Bildung

Damit ein Samen keimt und damit aus dem Keim eine stattliche Pflanze wird, braucht man einen kompetenten Gärtner. Deshalb steckt in jedem SeminareMacher-Seminar das rhetorisch-didaktische KnowHow eines Spezialisten für Wissenskommunikation. Wir wollen nicht nur Wissen aussäen, sondern Wissen in Köpfen keimen lassen, damit sich daraus etwas entwickeln und ausbilden kann. Deshalb haben wir uns ausgiebig damit beschäftigt, was im Gehirn beim Verstehen und Lernen vor sich geht und wie wir Seminare machen können, die Verstehen und Lernen fördern.

Wir machen Seminare …

  • … aber unsere Seminare können zu Gruppen-Coachings werden
  • … und wenn die Gruppe nicht weiterkommt, beraten wir
  • … oder schieben einen klärenden Vortrag ein
  • … und wenn es etwas zum Ausprobieren gibt, dann workshoppen wir
  • … und falls etwas in der Praxis nicht klappt, machen wir ein Training.

Kurzum: Wir lassen uns die methodische Flexibilität nicht durch eine Benennung nehmen. Wir machen Seminare, weil Seminar ein sprachliches Symbol für persönliche Entwicklung ist.