Offene Seminare

Jazz-Rhetorik

Morgen ist die Konferenz. Davor müssen Sie noch Einiges erledigen. Und eigentlich sollten Sie auch noch Ihren Vortrag vorbereiten. Nun ist Improvisation gefragt. Sie haben eine Präsentation zu Ihrem Vortrag vorbereitet. Dann gibt der Beamer den Geist auf. Nun ist Improvisation gefragt. Aus den üblichen Gründen verkürzt sich Ihre Vortragszeit auf 20 Minuten. Ihre Präsentation ist allerdings auf 30 Minuten ausgelegt. Nun ist Improvisation gefragt.

Was ist Jazz-Rhetorik?

Jazz steht für die Kunst der Improvisation, für Spontaneität, für Flexibiltät bei der Medienwahl und für einen erkennbar eigenen Stil. Es geht darum, eine rhetorische Kompetenz zu erwerben, mit der man auch spontan und ohne intensive Vorbereitung überzeugende, verständliche und wirksame Vorträge und Präsentationen hinbekommt.

Warum biete ich Jazz-Rhetorik an?

Aus meiner Sicht ist die Jazz-Kompetenz in der Rhetorik nötig, weil die klassische Rhetorik - vergleichbar mit der klassischen Musik - von präzisen Kompositionen ausgeht. Diese erfordern für ihre möglichst exakte Aufführung ein intensives Einstudieren. Mir scheint allerdings, dass viele Menschen sich nur noch bei wichtigen Vortragsanlässen ausreichend Zeit für das Komponieren und Einstudieren nehmen können. Gleichzeitig nimmt aber der Bedarf an Vorträgen und Präsentationen für Meetings, Konferenzen oder für Geschäftstermine zu. Auch die digitale (Video-)Kommunikation erfordert die Fähigkeit, spontaner aber strukturierter Kommunikation.

Schlecht einstudierte Meisterwerke sind ebenso unvollkommen wie Aufführungen einer nicht durchdachten Komposition.

Die Idee der Improvisation ist es, ausgehend von einem soliden Grundschema mit erlernten Variationsmustern ein überzeugends Werk zu schaffen. Genau das ist Jazz-Rhetorik: Ein möglichst gut passendes Grundschema erarbeiten und darüber individuelle Variationsmuster erlernen und ausprobieren. Mein Ziel ist es, dass Sie Ihren eigenen, überzeugenden Kompositions- und Vortragsstil finden. Ein Stil, mit dem Sie Ihre Botschaften und Informationen auch mit geringer Vorbereitungszeit möglichst klar, verständlich und wirksam kommunizieren können. Diese Improvisationskompetenz wird Ihnen später auch helfen, wenn Sie für wichtige Anlässe klassische Vorträge komponieren.

Was passiert im Seminar Jazz-Rhetorik?

Im Seminar erarbeite ich mit Ihnen ein auf Ihre Persönlichkeit und Ihre Bedürfnisse passendes rhetorisches Grundschema. Mit diesem bekommen Sie in kürzester Zeit und zuverlässig einen soliden Vortrag hin, dem nichts Wesentliches fehlt. Anschließend lernen Sie zu improvisieren, indem Sie auf diesem Grundschema anhand von bestimmten Variationsmustern ausprobieren, wie Ihr Vortrag klarer, publikumsgerechter und sprachlich-rhetorisch ansprechender wird. Weitere (mögliche) Entwicklungs-Schritte bestehen darin, die verfügbaren Präsentationsmedien zu variieren, das Publikum zu wechseln, die äußeren Bedinungen zu erschweren oder die thematische Komplexität zu erhöhen. Mit jeder bewältigten Herausforderung festigen sich Ihre Erfahrungen, wodurch Sie professionelles rhetorisches Improvisieren lernen und Vertrauen in Ihre Fähigkeiten entwickeln. Das ist übrigens auch der Grund, weshalb Jazz-Rhetorik prima gegen Unsicherheiten und bei Faden-Verlust-Ängsten hilft.

Relevante Inhalte:

Sie klären folgende Fragen:

  • Welcher Vortragsstil passt zu mir und überzeugt mein Publikum?
  • Welche Visualisierungsinstrumente unterstützen mich am besten?
  • Was gibt mir Sicherheit beim Vortragen, woran orientiere ich mich?

Sie erarbeiten:

  • Welches rhetorische Grundschema liegt mir und passt zu meiner Branche?
  • Welche Variationsmuster sind bei mir besonders wirksam?
  • Wie improvisiere ich, ohne vom Thema abzukommen?
  • Was sind meine Stärken beim Vortragen und Präsentieren?
  • Was spricht andere an meinen Vorträgen und Präsentationen an?
  • Was darf in meinen Vorträgen und Präsentationen auf keinen Fall fehlen?

Sie üben:

  • Wie setze ich mein Grundmuster und meinen Stil am besten in die Praxis um?
  • Wie nutze ich geschickt und flexibel die unterschiedlichen Präsentationsmedien?
  • Was mache ich, wenn ich den Faden verliere?
  • Wie entwickle ich mein rhetorisches Improvisationstalent über das Seminar hinaus weiter?

Wie läuft das Seminar Jazz-Rhetorik ab?

Das Seminar beginnt am Donnerstag Nachmittag. Bis zum Abend erarbeiten Sie in verschiedenen Konstellationen und mit pointiertem Input Ihr rhetorisches Grundschema. Dann schlafen Sie ersteinmal darüber. Am Freitag steht Improvisation auf dem Programm. Am Samstag teilt sich die Gruppe in eine Vormittags- und eine Nachmittagsgruppe (die Aufteilung wird vor dem Seminarbeginn festgelegt), damit Sie intensiv üben können. Als stille Zuschauerin oder stiller Zuschauer können Sie - wenn Sie möchten - die jeweils andere Gruppe beobachten.

Bitte beachten Sie für Ihre Anmeldung und Vorbereitung: Sie bekommen ein VorabSkipt, das Sie unbedingt durcharbeiten sollten. Es ist ungemein schwer - bis unmöglich - für das menschliche Gedächtnis, neue Informationen aufzunehmen und gleich danach praktisch umzusetzen. Das VorabSkript enthält deshalb nicht nur Informationen zur Rhetorik, sondern vor allem kleine Denksportaufgaben, um in das Thema hineinzukommen. Je eher Sie sich anmelden, desto früher bekommen Sie das Skript und desto besser können Sie sich vorbereiten.

Bitte beachten Sie für Ihre Abendplanungen an diesen Tagen: Das Seminar ist intensiv und macht müde.

Was ist im Preis enthalten?

Im Preis sind das VorabSkript, Seminarunterlagen bei Bedarf und zwei Seminartage (auf drei Kalendertage aufgeteilt) enthalten. Außerdem ist für eine energiespendende und abwechslungsreiche Pausenverpflegung am Vormittag und Nachmittag gesorgt.

Seminar Jazz-Rhetorik
Nummer 101
Freie Plätze 12
Datum 11.07.2019 – 13.07.2019
Dauer 3 Tag(e) - 4 Module
Wochentag Do, Fr, Sa
Preis € 495,00 – 970,00
MwSt inkl.
Kontakt die SeminareMacher GmbH
Oberbirken 5
79252 Stegen
Tel. 076145891890
www.seminaremacher.de
Anmeldeschluss 30.06.2019 23:50
Status Für Anmeldungen geöffnet
Nr. Datum Zeit Beschreibung
1 11.07.2019 16:30 – 20:00 Einstieg und Vorbereitung (alle TN)
2 12.07.2019 09:00 – 18:00 Seminar (alle TN)
3 13.07.2019 09:00 – 12:30 Training (Gruppe 1)
4 13.07.2019 13:00 – 16:30 Training (Gruppe 2)